Freies und integratives Theater, Musik und bildende Kunst.

 Das ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Sondergastspiel im EMMA-Theater Osnabrück

Hallo liebe Theatermacher

ein zufällig stießen wir in der NOZ auf die Information der Premieren im ersten unordentlichen Zimmertheater.
Wir entschieden uns kurzentschlossen für das leichte Mädchen.
Und: es war so klasse!! Genossen haben wir den Auftritt der beiden Schauspieler, die so überzeugend und textsicher gespielt haben! Eine großartige Leistung!
Aber auch das ganze “Drumherum”. - Wir kannten das Zimmertheater nicht, die unkomplizierte Atmosphäre der ehemaligen Näherei, der nette Empfang, und am Schluss noch die Überraschung mit dem
perfekten Fingerfood Buffet – Wir waren stark beeindruckt über den persönlichen Einsatz des gesamten Teams. Ihr habt uns einen ganz tollen, besonderen Silvesterabend beschert!
Liebe Grüße
drei Gäste aus Bissendorf

denn sie wissen nicht, wo sie sind.


Manni und Chantal alias Bonnie und Clyde träumen vom großen Geld, Heirat in Las Vegas, Rente in Südamerika. Dafür muss aber erst mal eine Bank geknackt werden. Ein Kinderspiel! Zumindest, wenn die Beifahrerin auf der Flucht Straßenkarten lesen könnte und nicht ständig rechts und links verwechselte. Dass sie schließlich in einem ehemaligen Schuhlager landen, ist noch das geringste Übel für die Möchtegern-Ganoven. Viel schlimmer ist, dass Chantal anstatt der Beute die Einkaufstüte einer Bankkundin mitgenommen hat. Also muss ein neuer Versuch gestartet werden, doch die Tücke liegt im Detail: sprich - in einem enor­men Umweg zur Bank, einer plötzlich geballten Konkurrenz weiterer Bankräuber, blickdichten Strumpfmasken und einem leeren Tank.
Regiesseur Stéphane Weislinger jagt die Darsteller durch einen Parforceritt skuriller Einfälle, das Publikum findet sich als Teil der Inszenierung wieder und auch das Radio ist ungewöhnlich lebendig.

Spiel: Swaantje Ohlrogge, Nils Stickan · Musik: Andreas Wilczek · Regie: Stéphane Weislinger
twitter share

Neuigkeiten

Neue Eigenproduktion: "Tausend Tode" von Swaantje Ohlrogge

Das "Junge Ensemble-Geisterdreieck" der Theatermacher präsentieren das neue Stück von Swaantje Ohlrogge, die auch Regie führt:

"Tausend Tode"

Das Schicksal hat Max und Jonas zusammengeführt. Sie teilen sich ein Zimmer im St. Christus Hospital. Jonas hat versucht sich das Leben zu nehmen, während bei Max ungewiss ist, wie viel Zeit ihm noch bleibt - er hat einen Tumor. Ein Kampf zwischen Leben und Tod beginnt!

Premiere am 15.06. im Haus der Jugend Osnabrück,

weiter Aufführung am 16.06!

 

Silvestergala 2016 im Zimmertheater

mit 2 Premieren!

"Totengespräch zwischen Madame de Pompadour und der Jungfrau Maria"

und

"Ein wunderbar Leichtes Mädchen" 

 

Testimonial

"Es gibt kein Amateur-oder Profitheater..sondern nur gutes oder schlechtes Theater"

Nils Stickan

Kontakte und Rechte

Textrechte bei den Theatermachern Osnabrück

Bildrechte Sonja Damaschke

Phone (+49)015207646458

email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

web www.theatermacher-osnabrück.de

Photo Gallery

In den Gallerien finden Sie exclusive  Fotos unserer Fotografin Sonja Damaschke 

© 2017 Theatermacher Osnabrück
Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top